SQL

SQL ist eine Datenbanksprache zur Definition von Datenstrukturen in relationalen Datenbanken.


Redundanz

Grundsatz von jedem Datenbankdesigns ist es, dass es in einer Datenbank keine Redundanzen gibt. Das heißt jede Information wird nur genau einmal gespeichert. Man spricht auch von der Normalisierung.

Es gibt Fälle welche die Performance einer Datenbank verbessern, wenn sie nicht vollständig normalisiert wird. In solchen Fälle werden oft Redundanzen bewusst in Kauf genommen, um zeitaufwändige und komplexe Joins zu vermeiden. Man spricht auch von einer Denormalisierung einer Datenbank.


Referentielle Integrität

Die referentielle Integrität wird dazu verwendet die Konsistenz und die Integrität der Daten sicherzustellen. Referenzielle Integritätsbedingungen verlangen, dass Fremdschlüsselwerte sich immer nur auf den Primärschlüssel von existierenden Tabellen beziehen.


Statisches und dynamisches SQL

Egal welche Programmiertechnik Anwendung findet, es wird immer zwischen statischem und dynamischem SQL unterschieden.

Beim statischem SQL ist die SQL-Anweisung (Statement) dem Datenbanksystem zum Zeitpunkt der Programmübersetzung bekannt und fest (z.B. die Abfrage nach einem Adressdatensatzes, zur Laufzeit wird nur noch die AdressID eingesetzt).

Beim dynamischem SQL ist die SQL-Anweisung (Statement) dem Datenbanksystem erst zum Zeitpunkt der Programmausführung bekannt (z. B. weil der Benutzer die komplette Abfrage eingibt).





Top


Example
Sitemap Kontakt Impressum